FAQ – Oft gestellte Fragen

Ist Microblading eine Art des Tätowierens?

Anders als bei einem normalen Tattoo, wird beim Microblading keine Maschine benutzt, um die Farbpigmente unter die Haut zu implantieren. Stattdessen wird die Farbe von Hand, mit Hilfe eines Blading-Tools, unter der Haut platziert. Mit Hilfe des Blades entsteht ein natürlich aussehender Effekt, der aussieht, wie echte Augenbrauen-Haare. Auch wenn es nicht so tief geht, wie bei einem Standard-Tattoo, werden die Farbpigmente trotzdem in die Haut implantiert.

Muss ich mich vorbereiten?

Tendenziell nicht. Trotzdem ist es zu empfehlen eine Woche vor der Behandlung auf blutverdünnende Mittel, Aspirin, Alkohol und Retinol zu verzichten. Der Verzicht sorgt dafür, dass es während der Verschönerung deiner Brauen weniger blutet.

Tut es weh?

Schmerz ist relativ, deswegen fühlen manche den Schmerz stärker als andere. Das Gefühl des Bladings lässt sich als “kleine Kratzer” beschreiben, Du merkst also, dass da gerade etwas passiert, aber es ist nicht allzu schlimm. Viele Beauty-Experten nutzen eine leichte Betäubungscreme, um eventuelle Schmerzen noch weiter zu minimieren.

Wie lange dauert die Behandlung?

In guten Beauty-Studios nimmt man sich Zeit für dich. So sollte es bei jeder Behandlung sein. Gerade bei dieser Art der Behandlung sollte sich der Experte mindestens 1 bis 2 Stunden Zeit für dich nehmen.

Worauf muss ich nach der Behandlung achten?

Die Nachsorge ist ein wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Behandlung. Du solltest besonders darauf achten, dass deine frisch gebladeten Augenbrauen nicht feucht werden — also sollten schweißtreibenden WorkOuts und der Kontakt mit Wasser vermieden werden. Bei ein paar Patienten kommt es zu leichtem Jucken oder Rötungen. Diese Nebenwirkungen lassen sich aber leicht mit Vaseline behandeln. Am Anfang werden die Augenbrauen dunkler aussehen, aber keine Sorge, denn mit der Zeit verblasst die Farbe auf ca. 30–40%. Salben zur Nachbehandlung erhältst du nach dem Eingriff. Generell sehen deine Augenbrauen direkt nach der Behandlung toll aus, so dass du dich nicht erst verstecken musst, bis du wieder rausgehen kannst. Trotz der normalen geringen Rötung und leichten Schwellung kann also direkt mit #eyebrowsonfleek auf Instagram gepostet werden.

Wie lange hält es?

Tendenziell kann Microblading bis zu 3 Jahre lang halten, abhängig von der Haut und dem Lebensstil. Touch-Ups und Verbesserungen sind nach 6 Monaten, oder länger, üblich.

Lohnt sich Microblading?

Das kannst natürlich nur du selbst entscheiden. Viele sehen die Behandlung jedoch als Investment in ihre Schönheit. Da bei dieser Art des permanenten Make-Ups quasi tätowiert wird, macht es Sinn nicht das günstigste Angebot wahrzunehmen, sondern in einen Blading-Experten zu investieren. Auch wenn es etwas mehr kostet.

Wir sind der Meinung, dass jeder schöne Augenbrauen verdient.

Sende uns eine kostenlose Anfrage!

Hier findest du uns:

PrettyThings Hamburg
Wandsbeker Zollstraße 138
22041 Hamburg Wandsbek

Tel.: +49 40 325 322 36

E-Mail: [email protected]

 

Karte